Südafrika: In kleiner Gruppe vom Tafelberg zum Addo-Elephant NP – mit Stil und Muße Südafrika entdecken - Kapstadt und Garden-Route

Tierbeobachtung, Kulinarik, schmucke Boutique-Hotels, eindrucksvolle Landschaften und ein Reiseleiter, der Ihnen all dies charmant präsentiert. Die perfekten Zutaten für einen spannenden Urlaub. Sind Sie dabei?

Reisenummer 71847

Südafrika: In kleiner Gruppe vom Tafelberg zum Addo-Elephant NP – mit Stil und Muße Südafrika entdecken - Kapstadt und Garden-Route

Was macht Südafrika so besonders? Ist es das sonnenverwöhnte Klima, die zauberhafte Landschaft mit sanftwelligen Hügeln und schroffen Bergen oder doch die einzigartige Mischung verschiedener Bevölkerungsgruppen?

Südafrika – Schmelztiegel der Kulturen

Ja, das alles und noch viel mehr macht den Reiz des Landes am Kap aus. Da ist die raue See, die tosend ihre Wellen an Land schleudert, da ist der Winzer, der neben Gaumenfreuden auch ein Auge für die Schönheit seiner Weinfarm hat. Da ist die südafrikanische Mama, die Sie gern in ihren Topf mit Bobotie schauen lässt. Da existiert das touristische Kapstadt mit bunten Farben und quirligem Flair neben den einsamen Flecken Erde, die durch pure Stille betören.

Landschaften der Extraklasse

Sie erleben Gegensätze, wie die Halbwüste Kleine-Karoo im Vergleich zur üppigen Garden-Route mit dem letzten Urwald Südafrikas, dem Tsitsikamma-Nationalpark. Und als wäre das alles nicht außergewöhnlich genug, geben sich die „Big Five“ im Addo-Elephant-Nationalpark ein Stelldichein.

Alles vereint in einer Reise

Tierbeobachtung, Kulinarik, schmucke Boutique-Hotels, eindrucksvolle Landschaften und ein Reiseleiter, der Ihnen all dies charmant präsentiert. Die perfekten Zutaten für einen spannenden Urlaub. Sind Sie dabei?

Höhepunkte

  • Abwechslungsreiche Rundreise für Südafrika-Liebhaber
  • Kaphalbinsel mit Kap der Guten Hoffnung erleben
  • Ausführlicher Besuch von Stellenbosch und Franschhoek
  • Beeindruckendes Panorama im Tsitsikamma-Nationalpark
  • Kurzweilige Zugfahrt mit dem Diaz-Express
MAP Karte Südafrika: In kleiner Gruppe vom Tafelberg zum Addo-Elephant NP – mit Stil und Muße Südafrika entdecken - Kapstadt und Garden-Route

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise

Am Abend Flug von Deutschland über Johannesburg nach Kapstadt.


Flug ab: FRA Flug bis: CPT

2. Tag : Ankunft in Kapstadt

Goeie môre!… ein „Guten Morgen und willkommen in Südafrika!“ Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Kapstadt werden Sie von Ihrem Transferfahrer begrüßt. Während der Fahrt zu Ihrem hübschen Gästehaus im Herzen Kapstadts erhalten Sie bereits einen ersten Eindruck davon, was Sie in den nächsten Tagen erwartet. Sie haben Zeit in Ruhe anzukommen, bevor Sie am Abend mit Ihrem Deutsch sprechenden Reiseleiter und den anderen Gästen zu Abend essen (optional). Sie übernachten direkt in der Innenstadt von Kapstadt, ruhig und doch zentral gelegen. Übernachtung im 40 on Burg.


Blick auf den Tafelberg in Kapstadt © Diamir

3. Tag : Kapstadt: Tafelberg und V&A Waterfront

Am Morgen erkunden Sie die pulsierende Metropole Kapstadt. Zunächst steht die Auffahrt auf den berühmten Tafelberg auf dem Programm. Vorausgesetzt allerdings, dass der steile Felsen nicht gerade mit seinem „Tafeltuch“ bedeckt ist und sich in dichten Nebel hüllt. An sonnigen Tagen aber haben Sie einen herrlichen Rundumblick auf die City, den Ozean und auf die Bergspitzen der Cape Peninsula. Im Anschluss tauchen Sie mit einem einheimischen Reiseleiter in die Geschichte der Stadt ein. Neben dem Bo-Kaap sehen Sie u.a. auch die Company Gardens. Besonderer Fokus liegt auf dem Destrict Six mit seiner wechselvollen Geschichte. Am Nachmittag geht es in Kapstadts buntes Hafenviertel. Die V&A Waterfront ist ein Mekka für Touristen. Hier finden Sie zahlreiche Restaurants, Cafés und schöne Ausblicke auf das tosende Meer. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Südafrika – Reisegruppe auf dem Tafelberg © Diamir

4. Tag : Kapstadt – Stellenbosch

Nach dem Frühstück unternehmen Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Fahren Sie über Camps Bay nach Hout Bay. Von dort haben Sie die Möglichkeit, eine Bootsfahrt nach Duiker Island zu unternehmen, wo es Robben hautnah zu sehen gibt (optional). An der Steilküste entlang fahren Sie in den Kap der Guten Hoffnung-Nationalpark. Besuchen Sie den weltbekannten Aussichtspunkt und lassen Sie sich den stürmischen Wind des Kaps um die Nase wehen. Auf der Rückfahrt halten Sie in Simon‘s Town, dem heutigen Stützpunkt der südafrikanischen Marine. Sehr viktorianisch geprägt, ist es auf alle Fälle einen Bummel wert. Kurz vor Simon‘s Town befindet sich der Boulders Strand. Hier können Sie die einzige Pinguinkolonie, die in unmittelbarer Umgebung Kapstadts lebt, besuchen. Südafrikas bedeutendste Weinregion, rund um Stellenbosch, ist anschließend ihr Ziel. Auf einem Weingut erwarten Sie am Abend Gaumenfreuden der Extraklasse (optional). Übernachtung in der Auberge Rozendal. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).


Mahlzeiten: 1×F

Weingut Waterford Estate in Stellenbosch © Diamir

5. Tag : Stellenbosch – Franschhoek

Stellenbosch ist nach Kapstadt die zweitälteste von Europäern gegründete Siedlung an der südafrikanischen Küste. Das Umland ist eingebettet in eine Berglandschaft mit fruchtbaren Tälern und von Weinanbaugebieten geprägt. In Stellenbosch erkunden Sie zunächst das sehenswerte Städtchen. Hier sind viele Häuser im Kapholländischen Baustil aus der Zeit der Ostindien-Kompanie erhalten geblieben. Sie haben Zeit für eine ausführliche Besichtigung. Über den traumhaften Helshoogte-Pass geht es weiter nach Franschhoek. Bummeln Sie durch das kleine Städtchen, das voll von Cafés, Restaurants, Galerien und Kunstgeschäften ist, und genießen Sie das französische Flair. Ganz in der Nähe von Franschhoek besuchen Sie ein idyllisches Weingut, um bei einer ausführlichen Weinprobe die verschiedenen Sorten zu verkosten. Langsam machen Sie sich dann wieder auf den Rückweg nach Stellenbosch. Unterwegs stoppen Sie für eine weitere Weinprobe und lassen erstklassige Weine auf sich wirken. Das Abendessen können Sie in einem der Restaurants in der Stadt einnehmen (optional). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 80 km).


Mahlzeiten: 1×F

Französisches Eck – Franschhoek © Diamir

6. Tag : Stellenbosch – Hermanus

Nach dem Frühstück führt die Reise zu einer für die Kapregion typischen Farm, die am Fuße der Helderberge liegt. Hier unternehmen Sie eine leichte Wanderung. Im Anschluss reisen Sie in den malerischen Küstenort Hermanus. Hermanus ist bekannt als die Welthauptstadt der Walbeobachtung. Gerade in den Monaten August bis November ist es möglich, die Tiere sogar vom Strand aus zu beobachten. Sie wandern entlang des traumhaften Klippenpfades. Ebenso lohnt sich ein Bummel durch die vielen Souvenirläden oder über den Arts & Craft Market. Ihr Hotel liegt direkt im Zentrum von Hermanus. Übernachtung in der Whale Rock Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 100 km)


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB))

Auf dem Weg nach Hermanus, Sonnenuntergang © Diamir

7. Tag : Hermanus: Bootsfahrt oder Fernkloof-Naturreservat

Sie erwachen bei tosendem Meeresrauschen – was gibt es Schöneres? Wer möchte, kann eine Bootstour unternehmen (70 € p.P.). In der Walsaison erwarten Sie die gigantischen Südkaper. Von Dezember bis Juli unternehmen Sie einen Ausflug zum Fernkloof-Naturreservat, um die Schönheit von Hermanus intensiv zu erleben. Fotomotive der Extraklasse sind garantiert. Am Nachmittag besuchen Sie eine familiengeführte Käserei in der Nähe, außergewöhnliche Käsesorten von höchster Qualität stehen hier zur Kostprobe bereit. Wer jedoch lieber entspannen möchte, kann dies gerne an den Traumstränden von Hermanus tun. In einem hervorragenden Fischrestaurant essen Sie zu Abend (optional). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 60 km).


Mahlzeiten: 1×F

Walbeobachtung © Diamir

8. Tag : Hermanus – Oudtshoorn

Heute verlassen Sie die Küste und fahren ins Landesinnere. Ihr erstes Ziel ist das Städtchen Swellendam, das in traumhaft schöner Umgebung eingebettet liegt. Hier unternehmen Sie einen historischen Rundgang, um die kapholländische und viktorianische Architektur zu bestaunen und in alte Zeiten einzutauchen. Weiter geht es über den beeindruckenden Tradouw-Pass in die Kleine Karoo. Den kleinen Ort Barrydale erreichen Sie zur Mittagszeit – ideal für einen Stopp in einem hübschen Bistro (optional). Durch wunderschöne Landschaften entlang der malerischen Route 62 führt Ihre Reise Sie schließlich nach Oudtshoorn. In der Thabile Lodge, Ihrer heutigen Unterkunft, essen Sie zu Abend. Übernachtung in der Thabile Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Straußenfamilie in der Steppe © Diamir

9. Tag : Oudtshoorn – Wilderness

Ein Besuch der Tropfsteinhöhle „Cango Caves“ ist ebenfalls ein Muss. Teile dieses beeindruckenden Höhlensystems dienten den San schon vor mehr als 10.000 Jahren als Wohnort. Heute kann man auf unterschiedlichen Routen die Höhlen besuchen und ihre sehenswerten Tropfsteinformationen bestaunen. Außerdem statten Sie einer der Straußenfarmen einen Besuch ab. Über den Outeniqua-Pass reisen Sie nach Wilderness. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in der Moontide Lodge. (Fahrzeit ca. 1,5h, 100 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Cango Caves © Diamir

10. Tag : Wilderness: Zugfahrt

Am Vormittag wartet ein ganz besonderer Ausflug auf Sie. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mossel Bay. Hier besteigen Sie den Diaz-Express und erleben eine kurzweilige Reise auf Schienen. Während sich der Zug an der spektakulären Küste entlangschlängelt und immer wieder Flüsse und tiefe Schluchten überquert, bieten sich Ihnen traumhafte Blicke über den Indischen Ozean und den grünen Landgürtel mit seiner vielfältigen Pflanzenwelt. Zum krönenden Abschluss Ihrer Zugfahrt kehren Sie zur Mittagszeit in einem Restaurant in Strandnähe ein. Lassen Sie sich mit leckerem Essen, ausgezeichneten Weinen und der bezaubernden Aussicht verwöhnen (optional). Im Anschluss geht es zurück nach Wilderness. Genießen Sie den restlichen Tag am Strand oder machen Sie es sich mit einem guten Buch gemütlich, denn Sie haben Urlaub. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).


Mahlzeiten: 1×F

Mit dem Diaz-Express unterwegs © Diamir

11. Tag : Wilderness – Knysna – Tsitsikamma-Nationalpark

Der wohl schönste Teil der Garden-Route wartet heute auf Sie, denn Sie reisen zu den malerischen Orten entlang der Küste. Sie erreichen Knysna, das Zentrum der Garden-Route. Dem Beispiel Kapstadts folgend, wurde auch hier eine kleine Waterfront, mit Yachthafen, Restaurants, Boutiquen und vielem mehr, gebaut. Die Bucht wird von zwei eindrucksvollen Sandstein-Felsen eingerahmt, den Knysna Heads. Sie unternehmen einen Fotostopp. Danach geht es weiter nach Plettenberg Bay. Hier erwartet Sie das Robberg-Naturreservat. Während einer traumhaften Wanderung genießen Sie herrliche Ausblicke auf das tosende Meer und die malerische Bucht. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Nähe des Tsitsikamma-Nationalparks. Übernachtung im At the Woods Guesthouse. (Fahrzeit ca. 2h, 150 km)


Mahlzeiten: 1×F

Blick auf die Knysna Lagune © Diamir

12. Tag : Tsitsikamma-Nationalpark: Wanderungen

Heute geht es tief in den letzten Urwald Südafrikas, willkommen im Tsitsikamma-Nationalpark. Der Tsitsikamma-Nationalpark ist ein wahres Naturschauspiel für jeden Besucher Südafrikas. Neben den gewaltigen Schluchten und den Wasserfällen beheimatet der Park eine Vielzahl von Vögeln. Die Flora und Fauna ist sehr tropisch und artenreich. Je nach Lust und Laune können Sie entweder eine kurze Wanderung auf der ersten Teilstrecke des bekanntesten Wanderwegs Südafrikas, dem Otter Trail, unternehmen oder die Mündung des Storms River auf einer spektakulären Hängebrücke überqueren. Genießen Sie das beeindruckende Panorama der steil abfallenden Küstenlinie und das Farbenspiel des grünen Landgürtels im Kontrast zum tiefblauen Ozean! Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 0,5h, 30 km).


Mahlzeiten: 1×F

Storms River © Diamir

13. Tag : Tsitsikamma-Nationalpark – Addo-Elephant-Nationalpark

Nach einem leckeren Frühstück setzen Sie Ihre abwechslungsreiche Reise fort. Via Port Elizabeth fahren Sie in Richtung des berühmten Addo-Elephant-Nationalparks. Südlich des Parks bahnt sich der Sundays River seinen Weg zum Meer. Hier legen Sie einen willkommenen Zwischenstopp ein und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Die Fahrt geht flussabwärts in Richtung Mündungsgebiet zu den sagenhaften Dünen Alexandria Dune Fields. Lassen Sie sich von der herrlichen Natur verzaubern! Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie schließlich die schöne De Old Drift Guest Farm, wo Sie in gemütlicher Atmosphäre entspannen können. Vielleicht träumen Sie heute Nacht von den großen Elefantenherden, auf die Sie hoffentlich morgen treffen werden…Übernachtung in der De Old Drift Guest Farm. (Fahrzeit ca. 2,5h, 200 km)


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Storms River Mouth, Tsitsikamma-Nationalpark © Diamir

14. Tag : Addo-Elephant-Nationalpark: Pirschfahrt

Nach einem reichhaltigen Frühstück machen Sie sich heute auf den Weg zum Addo-Elephant-Nationalpark. Er liegt malerisch zwischen den Zuurbergen und dem Tal des Sundays Rivers und wurde 1931 eingerichtet, um die letzten Kapelefanten vor dem Aussterben zu bewahren. Der Addo-Elephant-Nationalpark ist malariafrei und kann sich seit einigen Jahren zu den „Big-Five-Parks“ zählen. Erst vor ein paar Jahren wurden hier erfolgreich Löwen angesiedelt. Sie unternehmen eine ausgiebige Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug. Mit spannenden Tiererlebnissen im Gepäck kehren Sie am Nachmittag zur Gästefarm zurück. Auch der Abend hält ein Highlight für Sie bereit. Während Ihr Guide nach typisch südafrikanischer Tradition über offenem Feuer für Sie grillt, können Sie die schönsten Erlebnisse der vergangenen Tage noch einmal gemeinsam Revue passieren lassen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke je nach Sichtung).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Elefanten im Addo-nationalpark © Diamir

15. Tag : Port Elizabeth – Abreise

Am Morgen unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt im Reisefahrzeug. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter begeben Sie sich im Addo-Elephant-Nationalpark noch einmal auf Tiersuche. Mit den Eindrücken Afrikas geht Ihre schöne Reise zu Ende. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und treten anschließend Ihren Rückflug an. (Fahrzeit ca. 1,5h, 80 km)


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: PLZ Flug bis: FRA

Einsame Strände am Pazifik, hier bei Port Elizabeth © Diamir

16. Tag : Ankunft in Deutschland

Sie landen am Morgen in Deutschland. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise.


Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Kapstadt und zurück von Port Elizabeth mit South African Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten im klimatisierten Minibus
  • Flughafentransfers entsprechend des Reisetermins
  • ganztägige Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug im Addo-Elephant-Nationalpark
  • halbtägige Pirschfahrt im Reisefahrzeug im Addo-Elephant-Nationalpark
  • Zugfahrt mit dem Diaz-Express in Mosselbay
  • Bootsfahrt auf dem Sundays River
  • alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M (LB), 4×A

Nicht enthaltene Leistungen

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Reisedauer: 16 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 10

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die benannten Unterkünfte im Reiseverlauf werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.


Zuschläge

  • Rail & Fly EUR 60

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterkennzeichnung: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden